1. Zum Inhalt springen...
  2. Zur Navigation springen...
  3. Zu den Instituten springen...
  4. Zur Suche springen...

Sie benutzen einen veralteten Browser (Internet Explorer 6 oder älter), wodurch es zu Darstellungsfehlern auf dieser Website kommen kann.
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser oder benutzen Sie eine der zahlreichen Alternativen: Opera, Google Chrome, Firefox!

Aktuelles

Alkohol 2020: Menschen mit Alkoholerkrankung werden in Wien künftig besser versorgt

Die Pensionsversicherungsanstalt (PVA), die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) und die Stadt Wien möchten Menschen mit einer Alkoholerkrankung mit am Bedarf der PatientInnen ausgerichteten Angeboten zukünftig besser als bisher unterstützen und haben im Rahmen der Gesundheitsreform ein neues Projekt ins Leben gerufen: „Alkohol 2020“, das Gesundheitsstadträtin Wehsely gemeinsam mit der Obfrau der WGKK Ingrid Reischl, dem Obmann der PVA Manfred Felix und dem Koordinator für Sucht- und Drogenfragen der Stadt Wien Michael Dressel heute, 01.09.2014, im Rathaus präsentierte. […]

HINWEIS: Neue Adresse Liaisiondienste ab 15.09.2014

Die Liaisondienste der Sucht- und Drogenkoordination Wien, der Spitalsverbindungsdienst CONTACT und Konnex, sind ab 15.09.2014 unter einer neuen Adresse zu erreichen: Neulinggasse 29/4. OG, 1030 Wien. Telefonnummer inkl. Durchwahlen bleiben unverändert.

AVISO: Fortbildungsveranstaltung für substituierende ÄrztInnen

Unter dem Titel „Einstieg in die Substitutionsbehandlung – leicht gemacht“ startet im Herbst eine Fortbildungsreihe, die sich an alle AbsolventInnen des Basismoduls „Substitutionsbehandlung mit Opioiden“ richtet. Ziel des Gemeinschaftsprojekts der Ärztekammer für Wien, der Wiener Apothekerkammer, der MA 15, der Wiener Gebietskrankenkasse und der Sucht- und Drogenkoordination Wien ist es, die AbsolventInnen bei der Einführung und erfolgreichen Umsetzung der Substitutionsbehandlung zu unterstützen. Die Veranstaltung baut auf das in der Basisfortbildung erworbene Wissen auf. Durch die […]

Jugendliche und Drogen: checkit! nimmt an UN-WebEx-Konferenz teil

Anlässlich des diesjährigen Internationalen Tages gegen Drogenmissbrauch und unerlaubten Suchtstoffverkehr luden die Vereinten Nationen zu einer kontinentenübergreifenden WebEx-Diskussion. Gemeinsam mit ExpertInnen unterschiedlicher nationaler und internationaler Einrichtungen diskutierten junge Leute aus Wien, Nairobi und Harare den Suchmittelmissbrauch und seine Auswirkungen auf Jugendliche. Im Zentrum standen mögliche Präventions- und Informationsangebote, die Jugendliche für die Gefahren von Drogen sensibilisieren sollen. Steve Müller von checkit! verwies in der Diskussion auf die Wichtigkeit des Dialogs mit Jugendlichen. „Oft erleben Jugendliche […]

help U: Erfolgskonzept ausgeweitet

Seit Anfang 2014 vermitteln die MitarbeiterInnen der Mobilen Sozialen Arbeit help U in neun U-Bahn-Stationen. Bahnhöfe und öffentliche Verkehrsbauwerke sind wegen ihrer Infrastruktur Anziehungspunkte für suchtkranke Menschen. Entscheidend ist, wie mit allfälligen Problemen, die das Sicherheitsgefühl Einzelner beeinträchtigen können, umgegangen wird. Wien hat dafür vor acht Jahren die Einrichtung help U ins Leben gerufen. Im Einsatzgebiet sind die MitarbeiterInnen von help U für alle Menschen Ansprechpersonen und Mittler im Streitfall oder sie informieren und helfen […]

Weitere Meldungen

Weiter Einträge aus diesem Bereich...

Wiener Sucht- und Drogenstrategie 2013
Die vier Bereiche der Wiener Sucht- und Drogenstrategie 2013 greifen wie Puzzlesteine ineinander... Klicken Sie auf einen der Puzzlesteine, um sie kennenzulernen.

Das Original zu diesem Ausdruck finden Sie online unter http://drogenhilfe.at/?p=6894.

Bitte beachten Sie bezüglich der Nutzung dieses Inhalts unsere Nutzungebedingungen unter http://drogenhilfe.at/nutzungsbedingungen/.